Sonntag, 29. August 2010

Das Septemberobjekt - Teil 1

Ich hatte ja vor einer Woche angekündigt, dass ich ein größeres Objekt im Rahmen eines Ereignisses Ende September übernommen habe. Den ersten Teil habe ich heute abend endlich in Angriff genommen.

Ich hoff jetzt einfach mal, dass die zu beglückende Person noch nichts von meinem Blog gehört hat (ich selbst habe auf jeden Fall nichts in der Richtung unternommen) und zeig Euch das Ergebnis des heutigen Abends:


Ich fürchte nur, dass ich da nochmal ran muss, denn die Ähnlichkeit lässt doch noch ziemlich zu wünschen übrig, denke ich zumindest. Ich bin nur gerade ziemlich "blind", weil ich die ganze Zeit das Bild vor Augen hatte, und kann das deshalb nicht mehr objektiv betrachten. Und da Männe grade noch weg ist, wieder mal im Dienste der Menschheit... Kommt Zeit, kommt Ratgeber!

Und jetzt, nach über vier Stunden höchster Konzentration

brauchen meine Lippen erst mal eine doppelte Portion Lippenpflegebalsam. Ich lutsch mir bei dieser Vertiefung in die Arbeit (ein sogenanntes Flow-Erlebnis) nämlich immer die Lippen fast wund - ohne es zu merken. Geht Euch das auch so?

Kommentare:

versponnenes hat gesagt…

Hej,

dass da KEINE Ähnlichkeit vorhanden ist, sehr ich wiederum nicht... Wahnsinn, was Du kannst!!!
Sehr, sehr toll!

Ich habe auch mal Zeichenkurse gemacht und habe immer am Ende total rote Wangen gehabt, weil ich auch total "weg" war - ja heutzutage heißt das Flow.

GGLG Katja

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Hallo!
Ui, das sieht ja seeehr konzentriert aus... ich blickel mir bei sowas immer an den Daumenseiten... schlechte Angewohnheit...

:o)

Gruß
Nicole

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...