Freitag, 6. Januar 2017

Manchmal ist das Einfachste das Beste

Heute hatten wir die Familie zu Besuch, und als Gericht habe ich eines mit nur fünfeinhalb Zutaten ausgesucht: Ungarisches Gulasch, Pörkölt genannt.
Hinein kommen nur Öl (oder Fett), Zwiebeln, Rindfleisch, Salz, Paprikapulver und ggfs. Wasser. Mehr braucht es nicht. Außer viiiiel Zeit... Dazu Spätzle, ebenfalls nur wenige Zutaten, dafür aber sehr schnell gemacht: Mehl, Eier, Salz und Wasser. Superlecker!


Die Anleitung für das Pörkölt habe ich hier gefunden:

http://www.urlaub-ungarn.at/kulinarik/ungarische-rezepte/klassische-ungarische-gerichte/rindsgulasch.html


Und das Rezept für Spätzle kommt von da:

http://www.spaetzlewunder.de/spaetzleschabenausfuehrlich


Mittwoch, 28. Dezember 2016

Wärme und Gemütlichkeit

Zum Jahresausklang wird es bei uns dann doch noch gemütlich, nach den ganzen hektischen letzten Wochen...
Ich muss aber zugeben: so langsam bemerke ich schon die ersten Entzugserscheinungen weil ich ja jetzt ne Weile nicht mehr in die Gärtnerei muss... ;-)

Samstag, 24. Dezember 2016

Arbeits-Geschenke

In der Gärtnerei ist es grad jetzt im Winter in den verschiedenen Häusern unterschiedlich warm - in zweien der Häuser gerade mal frostfrei. Der Zwiebel-Look ist also angesagt.
Da die bereitgestellte Dienstkleidung sich auf Oberbekleidung und Mützen beschränkt, wurde ich selbst in Sachen Halswärmer tätig.

Zuerst kam der doppelseitig zu tragende Cowl aus kuscheliger "Merino Big Wool" von Lana Grossa, ein Wichtelgeschenk für eine liebe, ebenfalls neue Kollegin.

Dann hab ich den gestreiften Cowl für mich gemacht ("Highland": 50% Alpaka, 50% Wolle, 10-er Nadeln) - und jetzt kam aus der gleichen Wolle noch der komplett grüne doppelt zu tragende Cowl für meinen  Mit-Azubi (3. Lehrjahr). Da er schon eine pinke Mütze tragen muss (die grünen sind aus), habe ich auf eine pinke Gemeinheit im Cowl verzichtet.

Meine Lieblings-Wolle-Verkäuferin meinte schon ob ich jetzt wohl in die Massenproduktion gehe - bislang hab ich stets verneint, aber irgendwie schaut es schon so aus, oder?

Ich wünsche Euch allen schöne erholsame Weihnachtsfeiertage!!!

Montag, 12. Dezember 2016

Der Mini-Kranz

Ich hatte ja den kleinen Restekranz vom Adventskranzbinden in der Berufsschule noch nicht gezeigt - hier ist er, fertig dekoriert auf dem kleinen Regalbrett hinter dem Sofaeck.

Sonntag, 11. Dezember 2016

Goldschmiede-Ergebnisse

Weil ich grad Lust zum Fotografieren hatte: hier sind einige Ergebnisse meines Goldschmiede-Hobbies der letzten zwei Jahre - diese Objekte sind alle aus Silber - und alle für mich ;-)

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Noch jemand ohne...

... Weihnachtssterne (Euphorbia pulcherrima)?

Sonntag, 27. November 2016

Adventskränze

In der Berufsschule mussten wir diese Woche Adventskränze binden. Für mich war es das erste Mal im Leben. Wir mussten Weidenringe mit Nordmanntanne bestücken und dürften, wenn wir wollten, noch Zypresse zur Auflockerung mit hineim binden. Ich habe zwei große Kränze geschafft, einer komplett aus Nordmanntanne, einen mit Zypresse, sowie einen kleinen Restekranz auf einem Thujazweig. Die beiben großen wurden benotet: zwei Einser! Leider musste ich eine Kranz in der Schule lassen, daher habe ich mir den gemischten und den kleinen mitgenommen. Aus dem gemischten habe ich mir einen Türkranz gemacht.
Freitag und Samstag habe ich in der Gärtnerei dann noch zwei weitere Kränze binden dürfen, diesmal jedoch auf Strohrömer - hier können Kerzen deutlich besser befestigt werden. Es entstanden zwei Adventskränze mit Nordmanntanne, Buchs und Arizonica. Mein Chef sowie auch die Kollegen klangen alle sehr zufrieden.
Ich habe sie nur sehr schlicht dekoriert damit das Grün wirken kann und sie meinen Eltern und Schwiegereltern geschenkt.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...