Dienstag, 6. Februar 2018

Der Sommer kommt bestimmt

Und dafür wird bei uns schon fleißig getopft.



Die meisten Sommerblumen bekommen wir als Verkaufsgärtnerei natürlich später dann fix und fertig geliefert, aber manches zieht unser Produktionsgärtner auch selbst auf - soweit halt die leider begrenzte Produktionsfläche reicht. Heute waren Petunien dran, die wir als Jungpflanzen geliefert bekommen haben.



Und da ich als Gärtnerazubi auch solche Dinge wie Topfen für die Abschlussprüfung können muss, war das jetzt mal eine Lerneinheit.



Nein, Produktionsgärtner ist echt nix für mich...



...mal abgesehen davon dass ich natürlich (nicht nur wegen der fehlenden Übung) auch extrem langsam bin...

Samstag, 3. Februar 2018

Fünfter Blumenstrauß

Gestern durfte ich meinen fünften Blumenstrauß binden:



Diesmal verwendet: blaue Freesien, weiße Ranunkeln, grünes Hypericum und rosa "Wax Flowers" (die Kollegin wusste den botanischen Namen grad nicht - sie duften zitronig)



Als Schnittgrün wieder Pistazie, dazu Eucalyptus und (vermutlich?) Ruzkus oder so ähnlich.





Diesmal gab es kein "Thema", sondern ich habe mit den blauen Freesien angefangen, weil die mich einfach angesprochen hatten.

Sonntag, 21. Januar 2018

Der vierte Blumenstrauß

Am Freitag gebunden:



Da ich keine Idee hatte was genau ich machen wollte, hab ich die Kolleginnen um ein Thema gebeten - heraus kam "Vintage".



Verwendet habe ich als Mitte eine pinke Gerbera, dazu drei lachsig rosa Nelken, drei Hypericum (Johanniskraut) im gleichen Farbton und drei Lisianthus/Eustoma in weiß. Dazu als Grün wieder Pistazie, außerdem Schleierkraut, ein bißchen Salal und als Abschluss Farn.



Von selbst hätte ich wohl nie "Rosa" gewählt - aber der Strauß gefällt mir jetzt irgendwie total...

Mittwoch, 3. Januar 2018

Blumenstrauß - der Dritte

Im Rahmen meiner Ausbildung muss ich auch lernen Blumensträuße zu binden - aber mangels Gelegenheit hab ich seit den beiden im Sommer bislang noch keine weiteren gebunden.

Jetzt hab ich mir vorgenommen alle ein bis zwei Wochen einfach einen für mich zu binden. Hier der erste dieser Serie, insgesamt also mein dritter Strauß.



Leider nicht sehr fotogen - in 3D schaut er gut aus.



Verwendet hab ich Anemonen in Blau und Rot, weiße Tulpen, rote Johanniskrautfrüchte (Hypericum), sowie als Grün Schwarzbeeren- und Pistazienlaub.



Wieder natürlich und locker.

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Made my day

Gestern stand in der Gärtnerei eine kleine ältere Dame in meiner Nähe, als ich plötzlich (natürlich in meine Armbeuge) niesen musste.

In solchen Momenten rechnet man ja echt mit vielen Reaktionen - aber bei dieser hier war ich sowas von perplex und konnte lange nicht aufhören zu lachen:

Die Dame strahlte mich an und meinte total vergnügt zu mir:
"Ewige Schönheit!"

Samstag, 9. Dezember 2017

Wichtelgeschenk

Heute Abend ist die Weihnachtsfeier der Gärtnerei, wo wir auch dieses Jahr wieder wichteln. Ich habe einen Kollegen gezogen, der auch Imker ist. Also hab ich für ihn und seine Frau, die passenderweise Sabine heißt, zwei Weingläser graviert: Der Imker - und seine liebste Biene.



Besonders stolz bin ich auf die Biene:



Dazu gibt es noch einen handgemachten Honiglikör aus der Region.



Natürlich nicht dafür gedacht in den Weingläsern zu landen...

Sonntag, 3. Dezember 2017

Adventskränze

Auch dieses Jahr hab ich wieder für den Advent Kränze gebunden:

Zwei Kränze in der Schule, jeweils auf einen Drahtring, beide dann daheim für mich dekoriert.
Einen einfachen aus Nordmanntanne als Türkranz am Wohnzimmerschrank, die Deko fast identisch zu letztem Jahr:



Und einen aus gemischtem Grün (Nordmanntanne, Seidenkiefer, Thuja (?), Arizonica) als Adventskranz, dessen Deko sich einfach so ergeben hatte. Eigentlich wollte ich Rot-Weiß-Gold, daraus geworden ist letztendlich eine sehr zurückhaltende Mischung aus verschiedenen Weiß-Tönen:





In der Gärtnerei habe ich dann noch (in meiner Freizeit und gegen Materialkosten) zwei weitere Kränze auf Strohrömer gebunden, auch wieder gemischtes Grün. Auch diese beiden wurden sehr schlicht dekoriert, damit die verschiedenen verwendeten Strukturen (Nordmanntanne, Arizonica, Buchs, Seidenkiefer) ihre Wirkung nicht verlieren.

Der rote für meine Eltern:





Und der goldene für die Schwiegereltern:





Ich wünsche einen schönen ersten Advent!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...