Samstag, 23. Oktober 2010

Ich wollt doch nur Kekse zum Tee!

Heute hatte ich den ganzen Morgen beim Lesen des Hundeblogs Krawallmaus verbracht und bin schon bei Juni 2009 angelangt. Und alles aus dem wirklichen Leben! Ich dachte immer, Rüden seien schlimm, aber Hündinnen stehen dem wohl in nichts nach... Der Blogautor hat übrigens über seine Erlebnisse auch ein Buch (Michael Frey Dodillet - Herrchenjahre) geschrieben, welches Anfang 2011 rauskommt. Ich muss mal ein bißchen Werbung dafür machen, denn wenn es so ist, wie der Blog, dann kann ich es nur empfehlen! Ich habe Tränen gelacht!

Naja, und jetzt dachte ich mir, mach ich mal Pause und nutze diesen Tag noch etwas produktiver. Draußen im Garten, beim Kürbisschnitzen, beim Weiterbesticken der Tasche oder auch beim Nähen neuer Werke.



Übrigens: Die Tasche trägt schon mein neues Mohnrot-Label, das ich mir jetzt doch geleistet habe. Ich musste es allerdings im Nachhinein per Hand reinnähen, da die Tasche ja an sich schon fertig war. Hat aber auch seinen Reiz, finde ich.



Zurück zum Thema. Ich wollte also noch tätig werden, konnte mich aber nicht entscheiden, mit was ich anfangen will. Also erstmal einen Tee machen. Tee... Dann könnte ich doch gleich auch noch Kekse dazu essen! Also in die Speisekammer auf der Suche nach einer leckeren (un)gesunden Kleinigkeit. Was ich gefunden habe, war nicht lecker, war nicht gesund, und auch keine Kleinigkeit.
Die Speisekammer war ja noch nie sonderlich sehenswert, aber jetzt sieht sie wirklich aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Eine Wasserbombe!



Das Highlight war ganz unten in diesem Karton eine Tüte Asianudeln, die oben aufgerissen war, unten aber noch richtig dicht war, so dass die aufgeweichten Nudeln darin ihren Freischwimmer machen konnten - unter einer Schicht dicken schwarzen wattigen Schimmels... Den Anblick erspare ich Euch lieber!

Und wer war nun der Übeltäter? Der hier!



Steter Tropfen höhlt den Stein...

Wär ich doch nur nicht so verfressen, dann hätte ich das nicht gesehen, sondern Männe vielleicht, dann hätte er das vielleicht gemacht... Aber der ist heute weg und lässt sich auf einem Weltenretterseminar belehren. Menno!
Und das Blöde ist: Das hatten wir schon mal, und da war der Druckminderer der Hauptwasserleitung hinüber. Der ist aber schon repariert. Müssen wir jetzt auch noch dieses Boilermonster austauschen?!?

Ich bin dann mal putzen und räumen...

Kommentare:

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Hallo!
Uiuiuhiui! Anscheinend geht eine neue Krankheit um... genannt: Putzwahn/Aufräumwahn!
Räume schon seit gestern Abend 18 Uhr bis in die Nacht und heute noch die Dachschrägekammer auf. Hab wirklich alles ausgemistet... und bin eben grad erst fertig geworden. Manchmal pikt einen eben der Lemmes... hihihihi! Bin froh, dass es nicht nur mir so geht...

Dein Label ist super! Hab mir das auch schon überlegt... aber bin dann auf dem Stoffmarkt fündig geworden. Das "Fräulein" fehlt zwar, aber "Glückspilz" macht mich auch glücklich!

Hoffe du kommst trotz des putzen und aufräumens noch zum Kürbisschnitzen...

Liebe Grüße
Nicole

Anonym hat gesagt…

Hallo Mohnrot und Männe!
Als ich vom Problem in eurer Speisekammer gelesen habe, war mein erster Gedanke: "Wasserschaden - da muss man doch gleich mal seinen Versicherungsvertreter anrufen, damit die Hausratversicherung den Schaden auch zahlen kann."
Aber zum Glück hält sich der Schaden mit einer Tüte Nudeln ja wohl in überschaubaren Grenzen, so dass die Versicherung vermutlich nicht einspringen muss - puh, Schwein gehabt!!!
Wenn ich das Foto richtig deute, dann braucht ihr wohl keinen Totalschaden am Boiler befürchten; ich denke, es reicht, wenn ihr einen neuen Absperrhahn mit einer neuen Dichtung einbaut bzw. einbauen lasst. Dann ist der Fall mit 10 - 20 € erledigt.

Ich (wir) wünsche(n) euch einen guten und trockenen Start in die neue Woche. Man sieht sich ja vielleicht am Mittwoch!

Liebe Grüße
(Schwieger)-papa und -mama

Krawallmaus hat gesagt…

Siehste, hättest du mal weitergelesen.

Dann wäre langsam und gemütlich aus dem Samstagmorgen Samstagnachmittag geworden und spätestens beim Krawallmaus-Dezember 2008 wäre dann Nacht gewesen und du hättest den alten Saubatz von Boiler gar nicht erst entdeckt und das arme, wattige Nudeltütchen wäre noch am Leben und hätte glücklich und zufrieden weiterschimmeln können, bis der Göttergatte eines Morgens im Februar 2013 ...

:o)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...