Mittwoch, 4. Januar 2012

Me Made Mittwoch - Nr. 12: Das Weihnachtskleid wird zum Lieblingskleid

Heute trage ich, wie gestern auch schon, und überhaupt sehr oft seit der Fertigstellung, wieder mein Weihnachtskleid.



Die anderen MeMades versammeln sich auch in diesem Jahr wieder bei Catherine.

Und da ich leider wegen des "besinnlichen" Weihnachtsstresses kaum dazu kam, Euch mein Kleid und die Ursprünge vorzustellen, hole ich das heute eben nach. (Sorry, die Fotos sind teilweise heute draußen bei Wind entstanden, und ich verwende kein "Die-Frisur-hält", habe keine Reifröcke im Schrank und außerdem bin ich heute noch mitten im Urlaub *gääähn*)

Alles fing mit diesem Kaufkleid an:



Zwar etwas zu klein (Größe XS!!! es war das letzte Kleid in einem kleinen Lädchen, das Ausstellungsstück), aber trotzdem anziehbar (wegen der Kürze eher über Hosen als so pur, ich fühl mich da doch recht nackt) - und ich war sofort verliebt! Ein sehr dünner leichter Baumwollstoff mit einem total robusten Metallreißverschluss vorne verschlossen, viel Raffoptik und Kräuseleien, das Rockteil in Falten gelegt, der Rücken an der SEHR hohen Taille mit Gummis gesmockt.

Das Kleid hat mir so gut gefallen, dass ich es, so gut es mit all den Kräuselungen ging, abgezeichnet habe. Die Taillenpartie habe ich jedoch bis zur natürlichen Taille verlängert und auch den Rücken "fest" gemacht, ohne Gummis und so. Dadurch liegt es leider nicht mehr ganz so körpernah an. Das gefaltete Rockteil habe ich durch einen einfachen (4-)Bahnenrock auf Basis von Taillen- und Hüftumfang ersetzt. Und ganz ganz wichtig: Ich habe Nahttaschen eingebaut! Die fehlenden Taschen waren immer ein Grund für mich, kein Kleid anzuziehen.
Mein erstes so erstelltes Objekt war mein dünnes Probekleidchen.



Hier hatte ich im Rücken noch einige Falten eingebaut, welche ich jedoch danach nicht mehr verwendet habe.
Der nächste Schritt war dann mein erstes Winterkleid. Ein Wollstoff, der nicht mehr so gut in Falten zu legen war, was besonders in der eigentlichen Schulterkräuselung auffällt, welche ja eher wie Beulen ausschaut. Ist mir aber egal, ich zieh das Kleid trotzdem an! Hier hatte ich nur im Vorderteil einen "Gürtelstreifen" eingesetzt, den Rücken habe ich als ein Teil verarbeitet. Auch hier ist der Verschluss vorne, jedoch habe ich den Ausschnitt schon deutlich verkleinert.



Und dann kommt schon mein Weihnachtskleid. Ich liebe es ja, wenn die Gürtelpartie einen Bogen macht (so wie bei Michous wunderbarem Weihnachtskleid), also habe ich den einfach irgendwie in das Schnittmuster reingewurschtelt.



Vorne geht er also in der Mitte hoch, hinten wird er in der Mitte schmaler. Das ist nur leider bei diesem Stoff und dem Muster nicht so gut zu sehen.



Im Nachhinein habe ich mit überlegt, ob ich da nicht hätte Paspeln einarbeiten sollen, so wie es Kirschenkind bei ihrem Weihnachtskleid gemacht hat - aber jetzt ändere ich nichts mehr. Ich liebe dieses Kleid einfach, es ist superbequem, und auch die Hundehaare fallen kaum auf, so dass ich es zur Freude (*hoff ich zumindest*) meines Männes auch mal zu Hause trage (anstatt der obligatorischen Jogginghose nebst Schlabberpulli *zugeb*).

Und was soll ich sagen - ein neues ist auch schon wieder in der Mache...

Kommentare:

Theresa hat gesagt…

Sieht aber auch wirklich sehr, sehr schön aus!
LG
Theresa

grueneblume hat gesagt…

Das sieht nach viel Arbeit aus, nach lohnenswerter Abrbeit, das Ergebnis ist toll geworden.
Grüße
Elke

Rosengärtchen hat gesagt…

Dein Kleid gefällt mir sehr gut. Kann mir gut vorstellen, dass du es gern und oft trägst. Es steht dir sehr gut. Da hat sich die Arbeit gelohnt.

Danke dir für deinen lieben Kommentar im Rosengärtchen. Die Ulla habe ich schon so oft in allen möglichen Variationen genäht (sogar als Nachthemd), dass nun langsam ein neuer Schnitt her muss. Den habe ich gefunden, so meine ich jedenfalls. Am kommenden Mittwoch zeige ich ein neues Kleid nach einem neuen Schnitt. Könnte ich mir an dir auch sehr gut vorstellen.
Liebe Grüße und bis demnächst
Elvira

Elke hat gesagt…

Danke für die tolle Jeans-Anleitung, ich werde es gleich morgen versuchen!
Dein Kleid ist klasse!
VG
Elke

frau knopf hat gesagt…

Schick bist du in deinem Kleid!! Toller Schnitt und du hast ihn dir sehr passig für deine wunderbare Figur genäht!
Grüße von frauknopf, die auch gern im Röckchen mit ihrem Hund flanieren geht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...