Sonntag, 11. März 2012

Frühlingsjäckchen Knit-Along Teil 4: Zwischenstand die erste

Heute soll der erste Zwischenstand gezeigt werden.
Durch meine erkältungsbedingte, äußerst produktive Sofapause im Februar bin ich heute sogar schon so weit, dass ich Schwierigkeiten haben werde, noch weitere Zwischenstände hinzukriegen... Aber hier erstmal Bilder von heute morgen:



Gestrickt ist schon alles, es fehlt nur noch ein Teil Zusammennähen und der Feinschliff, also Knöpfe und Deko.

Da ich zu faul war, um neu aufzunehmen, habe ich oben an den Schultern vom Rückenteil kommend einfach die Vorderteile direkt angestrickt und also von oben nach unten gearbeitet. Dabei haben sich leider durch Zu- und Abnahmen an der Schulterlinie eine Reihe von "Löchern" gebildet.



Naja, damit werd ich leben müssen - aufmachen tu ich da nix mehr.

Nicht zufrieden bin ich aber mit den Abschlusskanten:



Da diese beim Rücken und den Ärmeln durch den Maschenanschlag erzeugt wurden, bei den Vorderteilen jedoch durch Abketten, haben sich unterschiedliche Strukturen ergeben. Ich überlege, an Taillen- und Ärmelbündchen eine nette Häkelkante anzubringen, die jedoch auch flexibel sein sollte. Habt Ihr Vorschläge für mich?

Und da ich jetzt schon fast fertig bin, überlege ich des weiteren, noch ein Jäckchen dazu zu machen. Das hatte ich letzten Sommer angefangen und dann zum Herbst hin in meiner Ufokiste bis zum Frühling eingemottet. Vielleicht schaffe ich das ja im anstehenden Kurzurlaub auch noch und trete dann mit zwei Jäckchen an? Die Fakten geb ich heut schon mal an, denn fertig machen werde ich es ohnehin noch für die kommende warme Zeit, egal ob ich es zum Knit-Along noch schaffe oder ob nicht:



Das Cardigan "Toasty" von Rowan, Julia hatte das letzten Sommer gezeigt, und ich war sofort verliebt. Garn ist "Ayala" von Gedifra, 51% Viskose, 27% Polyamid und 22% Leinen, Maschenprobe 22 Maschen auf 28 Reihen, mit 4-er Bambusnadeln.

Catherine hat heute wieder alle ambitionierten Frühlingsjäckchenstrickerinnen zum Tee eingeladen. Ich freu mich auf Euch!

Kommentare:

Sarah hat gesagt…

Wow, du bist ja fast fertig und es sieht klasse aus. jetzt erwarte ich aber auch 2 Jäckchen zum Finale ;-).
Das mit dem unterschiedliche nRand fällt mir gar nicht so stark auf, nur wenn man halt weiß, wo man hinschauen muss. Aber ich bin meinen eigenen Sachen gegenüber auch immer am kritischen.

Lg sarah

Wiebke hat gesagt…

Gut zu wissen, dass Krankentage auch was Gutes haben können, wenn man stricken kann.
Das mit den unterschiedlichen Rändern kann ich mir vorstellen, das sind diese Kleinigekiten, die mich auch immer ärgern.
Aber sieht man das im angezogenen Zustand übrhaupt, wenn das Bündchen etwas gedehnt wird?
LG
Wiebke

Anonym hat gesagt…

Das sieht ja schonmal richtig super aus!

Julia hat gesagt…

Da war deine Erkrankung wenigstens zu etwas nütze, so doof und lästig es auch immer ist.
Toll, fast fertig, da schaffst Du Toasty bestimmt auch noch dazu. Eine Anleitung für Häkelblumen, falls Du das magst, findet man bei Drops.

Viele Grüße
Julia

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...